Roßwälden

Mitglieder des Ortschaftsrates: Ingo Bauer, Albrecht Däuble, Susanne Dettinger, Reinhold Hägenläuer, Anja Heinig, Klaus Herrmann (Ortsvorsteher), Sybille Hiller, Jonas Keyl, Rosina Schmidt, Aljoscha Schnelle.

 

 

Aus der Arbeit des Ortschaftsrates Roßwälden

Öffentliche Sitzung am 05.07.18

 

Bekanntgaben

  • Die Fertigstellung der Beschilderung für den Wanderweg „Vor der Alb“ ist in Roßwälden erfolgt. ORin Schmidt findet die Schrift zu klein.
  • ORin Dettinger berichtet über die Verkehrsschau in Roßwälden.
    Angesprochen wurden die Sichtverhältnisse an der Kreuzung am Farrenstall. Nach Ansicht der Verkehrsschau beeinträchtigt der Bewuchs die Sicht nicht.
    Der Ortschaftsrat sieht dies anders und will durch Zurückschneiden der Büsche/Hecken eine Verbesserung erreichen. ORin Schmidt bemängelt, dass der Ortsplan von Roßwälden durch die Hecke zugewachsen ist.

Hochwasser in Roßwälden

Aus aktuellem Anlass - am 7. Juni sind ca. 50 Keller in Roßwälden vollgelaufen, bei vielen Einwohnern kurze Zeit darauf noch einmal - wird zuerst die Hochwassersituation von Herrn Ludwig (Bauamtsleiter von Ebersbach) und Herrn Kuckluck-Rothfuß (SI–Ingenieure) vorgestellt:

 

  • Die Niederschlagsmengen entsprachen in beiden Fällen in etwa einem „100-jährigen Hochwasserereignis“.
  • Die Dimensionierung der Kanäle (Regenwasser und Mischwasser) entspricht den Vorschriften, die auf ein „3- bis 5-jähriges Hochwasserereignis“ ausgerichtet sind.
  • Bei Starkregen erhöht sich der Grundwasserspiegel über einer nahezu wasserundurchlässigen Gesteinsschicht, so dass unabhängig von der Kanalisation Wasser in manche Keller dringt.
  • Verschärft wird die Situation dadurch, dass das Gebiet östlich Roßwäldens natürlicherweise ein Gefälle in Richtung Roßwälden hat und damit dorthin entwässert.
  • Bei der Hochwasservorsorge ist nicht nur die Stadt gefordert, sondern auch die privaten Grundstücksbesitzer.

 

Im Anschluss haben Bürger und Ortschaftsräte die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Kritik zu äußern:

  • Die Erschließung neuer Baugebiete bzw. des neuen Gewerbegebiets hat die Hochwassersituation in der Brühlstraße, dem Mahdweg und im Auchtert verschärft.
  • Die Retentionsbecken östlich des neuen Gewerbegebiets sind auch bei Starkregenereignissen weitgehend leer.
  • Laut dem Kanalisationsplan gehen an einigen Stellen größere Kanäle in kleinere über (Wasserstau).
  • Durch den Verzicht auf die Dachbegrünung im neuen Gewerbegebiet wird die Situation verschärft. Wurden die erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen der Stadt und der Eigentümer (Pflanzgebote) durchgeführt?
  • Bürger der Steinbissstraße haben die Befürchtung, dass eine Lösung für die Brühlstraße die Situation in ihrer Straße verschlimmern könnte.

 

Ergebnisse/ Lösungsansätze:

  • Bis September sollen die Anschlüsse im Gewerbegebiet überprüft werden.
  • Gespräche mit Betroffenen werden gesucht. Wer nicht in der Ortschaftsratssitzung war, kann sich bei Herrn Ludwig melden (Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).
  • Ein Vortrag mit dem Thema "Wie kann man sich selbst besser gegen Hochwasser schützen?", findet bis Oktober 2018 statt.
  • Die Ortschaftsräte erhalten die Pläne zur Kanalisation (Regenwasser und Mischwasser) digital.
  • Beim geplanten Regenrückhaltebecken östlich der Umgehungsstraße im Bereich des Klingelbrunnenbachs mit einem Fassungsvermögen von knapp 6000m³ werden die Kaufverhandlungen mit den Eigentümern fortgesetzt. Darüber hinaus wird untersucht, ob eine Erhöhung des Fassungsvermögens möglich ist.
  • Ebenfalls geprüft werden Vorschläge von Betroffenen bzw. aus dem Ortschaftsrat (Vergrößerung des Kanalquerschnitts in den betroffenen Straßen und zusätzlich ein Rückhaltebecken zwischen Roßwälden und Hochdorf zum Schutz von Hochdorf).
  • Die Stadt Ebersbach plant, im Haushalt 2019 den Betrag für Hochwasserschutz zu erhöhen.

Haushaltsanmeldungen für den Haushalt 2019

  1. Abwasser- und Regenwasserkanalnetz
    Ermittlung und Beseitigung von Schwachstellen im Kanalnetz zur Vermeidung von Kellerüberflutungen                                                              
  2. Außengebietsentwässerung des Gebietes östlich der Umgehungsstraße
    2017 Planung
    2019 Bau
  3. Kapazitätserweiterung Kindergarten Steinbiss
    Erweiterung und Sanierung bzw. Neubau
    2019 Planungsrate
    2020 Bau
  4. Umsetzung Baugebiet Unterer Morgen
    Mittel für tangierende haushaltsrelevante Maßnahmen
  5. Ausgleichsmaßnahmen für Gewerbegebiet
    Kompensation von Entfall Dachbegrünung
  6. Asphaltierung Feldweg am Rossipark
    Asphaltierung des bestehenden Feldweges zum Ausbau der Radwegverbindung bis zur Gemarkungsgrenze Hochdorf aus Haushaltsplan 2017, Übertrag nach 2019
  7. Innerortsentwicklung Roßwälden
    Mittel für die Umsetzung der im Rahmen des Innenentwicklungsprojektes erarbeiteten Maßnahmen (z.B. überdachter Platz beim Backhäusle; sicherer Fußweg
    über Dorfplatz; Fußweg zwischen Kirchstraße und Dorfstraße)
  8. Dorfgestaltungsmittel
    Verfügungsmittel des Ortschaftsrats
  9. Nutzungskonzept für Rathaus Roßwälden
    noch 2018 bzw. Übertrag nach 2019

 

Die Zustimmung zu den Haushaltsanmeldungen erfolgt einstimmig.

Bausachen


1 Bauantrag im Blütenweg im Kenntnisgabeverfahren

1 Bauvoranfrage im Gairenweg

OR Hägenläuer fragt nach, ob die angefragte Bebauung im Gairenweg eine mögliche Bebauung des Grundstücks 115/1 entlang der Hochdorfer Straße in Zukunft verhindert.

Die Zustimmung des Ortschaftsrates zur Bauvoranfrage erfolgt einstimmig unter der Voraussetzung, dass weitere zukünftige Entwicklungen entlang der Hochdorfer Straße nicht eingeschränkt sind.

 

Kindergartenbedarfsplan

 

Frau Schmid stellt den Kindergartenbedarfsplan 2018/2019 vor und erläutert ihn.

Durch die Reaktivierung des Ringweg-Kindergartens im November 2018 entspannt sich die Situation in Roßwälden.

OV Herrmann sieht zwei Probleme:

  • Die ursprünglich geplante Sanierung/Erweiterung bzw. der Neubau des Steinbiss-Kindergartens wird evtl. zeitlich verschoben.
  • Damit bleibt auch die eigentlich befristete Kleingruppe im Steinbiss-Kindergarten länger in Betrieb.

 

Anfragen und Anregungen:

  • Auf dem kleinen Spielplatz nahe der Bäckerei soll statt des Sandkastens ein kleines Bodentrampolin installiert werden.
  • OR Keyl sucht Helfer/Streckenposten für die vom 23.- 26.08.2018 stattfindende Deutschlandtour. Diese führt am 26.08.2018 durch Roßwälden. Interessenten melden sich bitte bei Jonas Keyl oder bei Albert Bosler (Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Es gibt eine Aufwandsentschädigung von 10 €/Stunde.
  • OR Hägenläuer bemängelt, dass der Brunnen in der Dorfstraße gegenüber der Bushaltestelle Kirche nicht funktioniert. OV Herrmann beantragt die Reparatur.
  • Bezüglich der Neubürgerbroschüre gab es einige Rückmeldungen (Lob und Kritik).
  • Die Hecken am Ringweg-KIGA müssen geschnitten werden.
  • Der Radweg von Roßwälden nach Hochdorf ist in einem katastrophalen Zustand.
  • Die Buchtauschbörse im Waaghäusle ist angelaufen.

Ortsvorsteher Klaus Herrmann

 

Aus der Arbeit des Ortschaftsrates Roßwälden

Öffentliche Sitzung am 12.04.18

 

Zustimmung zum Protokoll der Sitzung vom 01.03.2018:
Die Zustimmung erfolgt einstimmig.

Zustimmung zur Wahl von Herrn Jürgen Frank
Die Zustimmung zur Wahl von Jürgen Frank zum Abteilungskommandanten der Abteilung Roßwälden der Freiwilligen Feuerwehr Ebersbach an der Fils erfolgt einstimmig. OV Herrmann nimmt die Wahl zum Anlass, der Feuerwehr Roßwälden für ihre Arbeit zu danken. 

Bekanntgaben:

  • Die Sitzung des Ortschaftsrats am 03.05.2018 fällt aus, da gleichzeitig in Ebersbach eine Bürgerversammlung/ Informationsveranstaltung zum 850-jährigen Stadtjubiläum im Jahr 2020 stattfindet. Für diese Veranstaltung wird mit einem Flyer geworben.
  • Der Ortschaftsrat hat einstimmig beschlossen, dass der OGV aus dem Dorfverschönerungsbudget einen Zuschuss von 500 € für die Verlegung des Stromkastens erhält.
  • Am 20.06.2018 findet ein Fachseminar zum Thema "Verkehrssicherung bei Veranstaltungen" statt. Eine Anmeldung ist bis zum 27.04.2018 erforderlich. Die Roßwälder Vereine wurden darüber informiert.
  • Es wird zur Teilnahme am Blumenschmuckwettbewerb 2018 aufgerufen.
  • Das Wildbienenhotel am neuen Spielplatz am Steinbruch wurde aufgestellt.
  • Mitfahrbank: OR Hägenläuer erläutert den Stand der Überlegungen. Die möglichen Standorte für die Mitfahrbank in Roßwälden sind die Bushaltestelle „Kirche“, die Bushaltestelle „In den Messenwiesen“ sowie in der Dorfstraße zwischen Einmündung Brühlstraße und NETTO. Die Ortsvorsteher aus Weiler, Bünzwangen und Roßwälden werden dieses Projekt in der AVB-Sitzung am 2. Mai vorstellen.

 Bausachen
Im Kenntnisgabeverfahren wird der Ortschaftsrat über zwei Baugesuche informiert

  • 1 Baugesuch im Blütenweg
  • 1 Gewerbeleitsystem im Gewerbegebiet

Bauvoranfrage zum An-/ Umbau und Erweiterung des Wohngebäudes Wasenweg 34 in Ebersbach-Roßwälden

Dem Bauvoranfrage wird einstimmig zugestimmt.

Der neue Nahverkehrsplan mit seinen Auswirkungen auf Roßwälden

OV Herrmann erläutert die Auswirkungen des Metropolexpresses, der geplanten VVS- Vollintegration sowie des geplanten Nahverkehrsplans auf Roßwälden:

  • Züge in Richtung Stuttgart und in Richtung Göppingen fahren im Halbstundentakt.
  • Von Roßwälden aus kann jede Haltestelle im VVS-Raum mit einer Fahrkarte erreicht werden.
  • Roßwälden gehört im VVS-System zur gleichen Zone wie Ebersbach (d.h. kostengünstigere Fahrten nach Stuttgart)
  • Die Buslinie Ebersbach-Schlierbach wird erweitert bis Boll.
  • Auf dieser Linie gibt es montags bis freitags bis ca. 23.00 Uhr einen 1-Stunden-Takt, am Wochenende einen 2-Stunden-Takt. Dazu kommen an Schultagen noch Fahrten zum Raichberg-Schulzentrum.
  • Mit einmaligem Umsteigen in Schlierbach bzw. Ebersbach können Kirchheim/Teck bzw. Winterbach im Remstal gut erreicht werden.

Neben diesen Vorteilen dürfen die kritischen Punkte der geplanten Neuerungen nicht außer Acht gelassen werden:

  • Kosten für den Kreis Göppingen und damit auch für Ebersbach.
  • Anschlussmöglichkeiten von und zur Bahn in Ebersbach.
  • Preis für Fahrkarte Roßwälden – Ebersbach (insbesondere auch für Schüler)

OR Däuble fragt an, warum es im Industriegebiet Hattenhofen bei der Buslinie Ebersbach - Boll keine Haltestelle gibt. Die Verwaltung klärt dies ab und gibt es als Anregung weiter.

Anfragen und Anregungen:

  • Am Donnerstag, 26.4.18, findet um 20.00 Uhr im Farrenstall ein Vortrag zum Thema Heimat statt. Der Stammtisch Heimatkunde ist zusammen mit dem Ortschaftsrat der Veranstalter. Der Ortschaftsrat beteiligt sich mit 100 € an den Kosten. Die Zustimmung erfolgt einstimmig bei einer Enthaltung.
  • Die WC-Häuschen am Buschel und an den Linden werden im Mai aufgestellt. OR Däuble teilt mit, dass am vergangenen Sonntag über 100 Personen auf dem Buschel waren und benachbarte private Wiesen als Parkplatz missbraucht haben. Der Ortschaftsrat spricht sich dafür aus, dass das Ordnungsamt Kontrollen durchführt.
  • Die Einweihung des neuen Spielplatzes am Steinbruch soll voraussichtlich Ende Mai stattfinden.
  • Um die Mini-Ramp wurden von Herrn Mikolajczak Matten ausgelegt. Bis zum Sommer wird der Stichweg vom Feldweg zur Mini-Ramp durch den Bauhof errichtet. Die offizielle Einweihung der Mini-Ramp erfolgt am Samstag, den 12.5.18, um 17.00 Uhr.

Bürgerresümee und weitere Bürgerfragen:

Fred Unger berichtet, dass ein Biologe aus Hohenheim das Bienenhotel besichtigt hat und als Vorzeigemodell in idealer Lage ansieht.

 

Klaus Herrmann