Roßwälden

Mitglieder des Ortschaftsrates: Ingo Bauer, Albrecht Däuble, Susanne Dettinger, Reinhold Hägenläuer, Anja Heinig, Klaus Herrmann (Ortsvorsteher), Sybille Hiller, Jonas Keyl, Rosina Schmidt, Aljoscha Schnelle.

Aus der Arbeit des Ortschaftsrates Roßwälden

Öffentliche Sitzung am 7.12.2017

 

  1. Zustimmung zum Protokoll vom 09.11.2017:

Die Mitglieder des Ortschaftsrats haben im Vorfeld kein Protokoll erhalten. Daher wurde darüber nicht abgestimmt.

 

  1. Bekanntgaben:
  1. Der Streuplan hat sich für Roßwälden nicht geändert.
  2. Der 7:1-Beschluss vom 09.11.2017, dass das Protokoll der nichtöffentlichen Sitzung per Post an die OR-Mitglieder versandt werden soll, wurde nicht eingehalten.
  3. Dem Bau der Mini-Ramp steht vom Prinzip her nichts mehr im Wege.
  4. Der Fahrradweg nach Hochdorf wird vorerst noch nicht gebaut, da davor ökologische Untersuchungen durchgeführt werden müssen.
    Der Zustand des Weges ist insbesondere auf Hochdorfer Gemarkung schlecht. OV Herrmann wendet sich diesbezüglich an den Bürgermeister von Hochdorf.
  5. Mit dem Bau des Spielplatzes nördlich des Baugebiets Am Dammbach wurde begonnen. Mit der Fertigstellung ist im Frühjahr 2018 zu rechnen.
  6. Bezüglich des Baugebiets Unterer Morgen und der geplanten Maßnahmen zum Hochwasserschutz laufen derzeit noch Grundstücksverhandlungen.

 

  1. Bausachen: Anhörung / Information:

Im Kenntnisgabeverfahren wird der Ortschaftsrat über ein Baugesuch
In den Messenwiesen informiert.

 

  1. Neuer Mobilfunkstandort in Roßwälden
    Herr Klaus Haupt (Telekom), Verantwortlicher für die Abstimmung neuer Standorte, referiert über die Notwendigkeit, zur besseren Versorgung mit mobilen Sprach- und Breitbanddiensten in Roßwälden einen neuen Mobilfunksender zu errichten, der 2018 in Betrieb gehen soll.
    Der Ortschaftsrat diskutiert über mögliche Standorte.

Folgende Standorte werden zunächst einmal geprüft, bevor eine Entscheidung getroffen wird:

-  Strommast Bahnstromtrasse südwestlich von Roßwälden
-  Sporthalle
-  Farrenstall
-  O2-Mast östlich der Tennisplätze

  1. Die Haushaltskonsolidierung in Ebersbach mit seinen Auswirkungen auf Roßwälden

 

Für die Erschließung des Baugebietes Unterer Morgen sind Mittel im Haushalt 2018 und 2019 eingeplant.

Für Hochwasserschutzmaßnahmen im Bereich Roßwälden sind Mittel im Haushalt 2018 und 2019 eingeplant.

Die geplanten und geforderten Mittel für die Sanierung und Erweiterung des Kindergartens Steinbiss stehen nicht im Haushalt 2018 und auch nicht in den Planungen für die folgenden Jahre. Stattdessen soll ein Konzept für Ebersbach erstellt werden. Der Ortschaftsrat kündigt diesbezüglich Widerstand und Änderungsanträge an.

Für die von der Verwaltung eingebrachte Idee eines Mensabaus bei der Grundschule Roßwälden stehen im Haushaltsplan 2018 keine Mittel zur Verfügung.

Die beantragten Mittel für die Innerortsentwicklung Roßwälden werden im Haushalt 2018 wie schon im Haushalt 2017 gestrichen. Entsprechende Maßnahmen belasteten 2017 damit die direkten Verfügungsmittel des Ortschaftsrates, ohne dass dieser dem zugestimmt hat.

Die Mittel für ein Nutzungs- und Sanierungskonzept des Rathauses stehen nicht im Haushalt 2018. Stattdessen ist für das Haushaltsjahr 2019 vorgesehen, die Verwaltungsstelle zu verkaufen. Der Ortschaftsrat ist gegenüber diesem Plan skeptisch und fragt, wo die bisherigen Nutzer des Rathauses untergebracht werden könnten.

    

Einstimmig beschließt der Ortschaftsrat, Herrn Bürgermeister Keller zu diesem Thema in die nächste Sitzung des Ortschaftsrats am 18.1.2018 einzuladen.

  1. Anfragen und Anregungen

OR Bauer regt an, die Friedhofsordnung in Roßwälden zu überarbeiten.

OV Herrmann spricht die Kosten der Mini-Ramp in Höhe von 6000 € an. Ein Teil dieses Betrages wird von "Bücher tun Gutes“ (1000 €) und aus vorhandenen Dorfverschönerungsmitteln (1000 €) getragen.
Weitere Spender werden gesucht.

 

  1. Bürgerresümee

Eine Zuhörerin fragt nach, wie der OV zu der Annahme kommt, dass sich die Akzeptanz des O2-Mobilfunksenders in der Bürgerschaft erhöht hat. OV Herrmann begründet seine Meinung.

Ein Zuhörer berichtet von den geplanten Sitzbänken im Bereich des neuen Baugebiets Am Dammbach.

 

          OV Herrmann bedankt sich bei den Gästen für ihr Kommen und verabschiedet diese um 21.10 Uhr.