Roßwälden

Was für ein Datum - das kann sich jeder merken!

Nach sehr erfolgreichen vier Auflagen geht die Roßwälder Kunst- und Kulturnacht genau in einem Jahr am Samstag, 10. Oktober 2020 in seine nächste Runde. An diesem Tag verwandelt sich der Ebersbacher Teilort wieder in ein Künstlerdorf der ganz besonderen Art. Künstler, Kulturschaffende, Musiker und Genießer bitte unbedingt bereits heute den Termin vormerken. Eingebettet in das 850 Jahr-Jubiläum der Gesamtstadt Ebersbach will Roßwälden erneut zeigen, welche Talente in den Einwohnerinnen und Einwohner stecken.

 

Das seit vielen Jahren bewährte Orga-Team, ergänzt um neue, sehr engagierte Aktive, freut sich auf alle, die Zeit, Lust und Mut haben, ihre künstlerischen oder kulturellen Fähigkeiten im kommenden Jahr zu zeigen. Wie bereits bei den bisherigen Rokuku-Auflagen sind dabei der Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt. Egal ob Sänger, Musiker, Maler, Handarbeiten, Skulpturen, Arbeiten mit Stein oder Metall, Lesungen bis hin zu Tanzvorführungen, alle kreativen Köpfe aus Roßwälden sind eingeladen mitzuwirken. Einzige Bedingung - die Akteure müssen familiäre Wurzeln in Roßwälden haben.

 

Um die Koordination der Programmpunkte der ausstellenden Künstler kümmern sich dieses Mal Lise Krüger, E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zusammen mit Karl-Heinz Weiler, Daniela Bera und Roswitha Scheidt. Sepp Vogler, E-Mail-Adresse   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Dagmar Mammel und Bettina Lumpp sind Ansprechpartner für die vorführenden Akteure.

 

Lise Krüger organisiert ein erstes Treffen aller interessierten Künstler - Neue Gesichter sind zusätzlich sehr herzlich willkommen - am Donnerstag, 17. Oktober 2019, 20. Uhr im Roßwälder Rathaus. Dabei geht es u.a. auch um die Umsetzung eines neuen Dorfprojekts, das im Zusammenhang mit Rokuku die 5te realisiert werden soll. Es soll ein Kunst-Projekt, das sowohl Schönheit als auch Sicherheit fördern soll, umgesetzt werden. Konkret soll eine Barriere auf dem Wall zwischen der Grundschule und der L1152-Straße realisiert und vor allem gestaltet werden. Im Rahmen des Treffens geht es um eine erste Konzeption, neue Ideen und die weitere Vorbereitung für Rokuku, damit der 10. Oktober 2020 wieder ein voller Erfolg wird.

 

Wir freuen uns auf eure aktive Teilnahme!

 

Herzlichst das Rokuku-Team

Sa 10. Oct 18:00
rokuku die 5te