Roßwälden

Aus der Arbeit des Ortschaftsrates Roßwälden

Öffentliche Sitzung am 28.2.19

Bekanntgaben

  1. Die frühere Bank neben der Bushaltestelle „Kirche“ wurde repariert und in Verlängerung der Haydnstraße knapp unterhalb der Rossrainstraße aufgestellt.
  2. Hinweisschilder zu den zurückgesetzten Häusern in der Dorfstraße („Bärenhof“; „Schlössleshof“) werden angeschafft und installiert.
  3. Die Firma ETG leert die Glascontainer 1x die Woche (kein bestimmter Tag). Das beinhaltet auch die Aufnahme und Entsorgung des Mülls, der neben den Containern liegt.
  4. Es laufen gerade Geschwindigkeitsmessungen an der Hochdorfer Straße. Die Ergebnisse werden anschließend mitgeteilt.
  5. Die Filiale der Kreissparkasse wird ab dem 01.06.19 eine Selbstbedienungsfiliale mit der Möglichkeit einer persönlichen Beratung vor Ort, wenn rechtzeitig davor ein Termin vereinbart wurde.
  6. Der Kämmerer Herr Marzian verließ Ende Februar die Stadt Ebersbach.
    OV Herrmann hat sich bei ihm im Namen des Ortschaftsrats für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einem kleinen Geschenk bedankt.

Bausachen

Dem beantragten An- und Umbau des Wohngebäudes Wasenweg 34 wird zugestimmt.

Erläuterung des Streuplans für Roßwälden

Herr Draxler, Leiter des Bauhofs der Stadt Ebersbach, erläutert zusammengefasst den 38 Seiten umfassenden Streuplan. Dieser gilt für die Zeit vom 15.12. bis 28.02. eines jeden Jahres.

Mit dem Bauhof wurde vereinbart, dass die Stichstraße zum Hofladen Meier (Birkenhof 1) bei Bedarf nach Absprache geräumt wird.

Der Ortschaftsrat beantragt einstimmig, dass die Steilstrecken des Veilchenwegs und des Quellwegs in die Tour 1a des Streuplans aufgenommen werden.

Standort einer „Begrüßungs-Gabione“ des Landkreises Göppingen

ORin Dettinger berichtet von der Verkehrsschau, bei der es u.a. um den Standort einer „Begrüßungs-Gabione“ des Landkreises Göppingen ging. Der Ortschaftsrat lehnt den vorgeschlagenen Standort an der Kreuzung des Farrenstalls ab (1x Zustimmung; 9x Ablehnung). Dem anschließenden Vorschlag, die Gabione an der Kreisgrenze (von Hochdorf kommend auf der linken Straßenseite) aufzustellen, wird zugestimmt (9x Zustimmung; 1x Enthaltung).            

Fußgängersicherheit im Bereich der Kreuzung Dorfstraße Brunnenstraße

Nach ausführlicher Diskussion empfiehlt der Ortschaftsrat dem Gemeinderat bzw. der Stadtverwaltung folgende Beschlüsse:

 

  1. Der Fußweg entlang der Brunnenstraße soll auf städtischem Grundstück bis zur Dorfstraße fortgesetzt werden möglichst ohne Reduzierung der Parkmöglichkeiten (einstimmig).
  2. Die Überlegung, für den sicheren Übergang über die Dorfstraße einen Zebrastreifen einzuzeichnen, wird abgelehnt (2 Enthaltungen; 8 Gegenstimmen).
    Stattdessen werden Hinweisschilder „Achtung Schulweg“ gefordert
    (8 Zustimmungen; 2 Enthaltungen)
  3. Die Parksituation entlang der Dorfstraße zwischen der Bushaltestelle Kirche und der Kreuzung mit dem „Klingelbrunnen“ soll vom Kommunalen Ordnungsdienst häufiger kontrolliert werden, da der Fußweg durch parkende Autos eingeengt wird (einstimmig).
  4. Da der Kreuzungsbereich Dorfstraße/ Talstraße für Autofahrer und Radfahrer Gefahren birgt, soll in diesem Bereich auch auf der Ostseite der Dorfstraße ein Parkverbot erlassen werden (7 Zustimmungen; 2 Gegenstimmen; 1 Enthaltung).

Anfragen und Anregungen

  • ORin Schmidt bemängelt die schlechte Parksituation in der Wellinger Straße zwischen Dorfstraße und Hochdorfer Straße. Der Ortschaftsrat spricht sich für ein halbseitiges Parkverbot aus.
  • OR Schnelle teilt mit, dass am Schotterweg ca. 200 Meter nach dem Bikepark Müll abgeladen wurde.
  • OR Däuble bedauert, dass die Busverbindung nach Hattenhofen und Boll nur wenig genutzt wird.
  • ORin Dettinger teilt mit, dass die Verkehrsschau einen Kreisverkehr am Farrenstall für nicht realisierbar hält.
  • OR Hägenläuer bedauert, dass der Brunnen in der Dorfstraße seit längerem nicht funktioniert.
    • OR Schnelle berichtet, dass die Kiste beim Bikepark aufgebrochen und der Inhalt zerstört wurde. OV Herrmann und OR Schnelle suchen den Kontakt zu den Bikern.
    • OR Bauer plädiert dafür, dass beim nächsten Dorfrundgang die Parksituation im Bereich der Kinderkrippe kritisch betrachtet wird, da parkende Autos den sicheren Weg behindern.
    • ORin Hiller weist auf die Jubiläumsveranstaltung des Stammtischs Heimatkunde am 11. April hin.

Ortsvorsteher Klaus Herrmann
Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, besuchen Sie mich in meiner Sprechstunde:
Mittwochs 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Rathaus Roßwälden
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!